GardaLiving-LogoGardaLiving
Dein Gardasee Immobilienportal
GardaLiving-LogoGardaLiving
Dein Gardasee Immobilienportal
© GardaBusiness GmbH

Finde Deine Traumimmobilie am Gardasee!

Sie befinden sich hier:
  1. Home
  2. Wissenswertes
  3. Bauvorschriften

Bauen, renovieren, instandhalten

Bevor mit Bau-, Renovierungs- oder Instandhaltungsarbeiten begonnen werden kann, sind vorab oftmals einige bürokratische Hürden zu meistern. Auch wenn dadurch eventuell unangenehme Wartezeiten anfallen, sollten Sie sich an die Vorschriften halten und alle notwendigen Genehmigungen vor Beginn der Arbeiten einholen.

Da die italienische Stadtplanung sowohl auf nationaler- als auch auf regionaler- und kommunaler Ebene geregelt wird, ist es an dieser Stelle nicht Möglich, eine allgemeingültige Aussage zu treffen, welche Genehmigungen Sie für Ihr individuelles Bauvorhaben einholen müssen. Sie sollten sich vor dem Beginn jedweder Umbau- oder Renovierungsarbeiten auf jeden Fall bei einem Fachmann informieren. Viele Gemeinden geben auf ihren eigenen Internetseiten ausführliche Informationen und auch ein Termin mit dem Verantwortlichen des örtlichen Bauamtes (Ufficio Tecnico) ist sehr hilfreich, um frühzeitig festzustellen, ob die geplanten Baumaßnahmen von der Gemeinde genehmigt werden und welche bürokratischen Schritte hierfür in die Wege zu leiten sind.

Wir haben uns daher darauf Beschränkt, die gängigsten Verfahren und Genehmigungen zu erläutern und beispielhaft einige Einsatzmöglichkeiten zu nennen.

Baugenhemigung

Der Antrag auf Baugenehmigung muss von einem autorisierten Fachmann unterschrieben- und am Einheitsschalter der zuständigen Gemeinde eingereicht werden. Die Gemeindeverwaltung hat daraufhin 60 Tage Zeit, den Antrag zu prüfen. Nach Ablauf dieser Frist kann mit den Bauarbeiten begonnen werden. mehr

Baubeginn-Meldung

Mit der Baubeginn-Meldung, kurz DIA, wird das örtliche Bauamt über die geplanten Baumaßnahmen an einer Immobilie in Kenntnis gesetzt. Erhebt die Gemeindeverwaltung innerhalb von 30 Tagen keinen Einspruch, kann mit den Bauarbeiten begonnen werden. mehr

Einfache Baubeginn-Meldung

Bei der SCIA handelt es sich um eine vereinfachte Baubeginn-Meldung, welche im Juli 2010 eingeführt wurde und seither die gewöhnlichen DIA größtenteils abgelöst hat. mehr

Freie Bauarbeiten

Einige Baumaßnahmen können durchgeführt werden, ohne dass die Gemeindeverwaltung darüber in Kenntnis gesetzt werden muss. mehr

Bewohnbarkeitszeugnis

Innerhalb von 15 Tagen nach Abschluss der Bauarbeiten ist es zwingend notwendig, bei der Gemeinde ein sogenanntes Bewohnbarkeitszeugnis einzuholen. Dieses gibt Auskunft darüber, ob die Immobilie den Normen der italienischen Bauvorschriften- sowie den lokalen Bebauungsplänen entspricht. mehr

Konformitätserklärung

Die Konformitätserklärung für Anlagen umfasst mehrere Dokumente, mit welchen der Installateur einer Elektro-, Heiz- oder Sanitäranlage deklariert, dass diese den aktuell geltenden italienischen und europäischen Sicherheitsnormen entspricht. mehr

Energieausweiß

Der Energieausweis ist ein offizielles Dokument mit einer Gültigkeit von 10 Jahren. Er wird von unabhängigen Unternehmen ausgestellt und legt die technischen Normen und energetischen Leistungsklassen für Heizungsanlagen, Warmwasserproduktion und Klimatisierung von Immobilien fest. mehr

Erdbebensicheres Bauen

Seit dem Jahr 2003 ist ganz Italien in vier Gefahrenzonen unterteilt. Alle Neubauten müssen seitdem den Normen für erdbebensicheres Bauen entsprechen. Auch eine seismischen Klassifizierung von Immobilien ist bereits im Gespräch. mehr

Sanktionen und Erlass von Bausünden

Werden Baumaßnahmen an Immobilien anders als genehmigt- oder aber komplett ohne entsprechende Genehmigungen ausgeführt, oder werden diese erst nachträglich beantragt, so handelt es sich um einen Gesetzesverstoß, welcher mit diversen Sanktionen geahndet wird. mehr

Weitere nüzliche Informationen

Bleiben Sie informiert