GardaLiving-LogoGardaLiving
Dein Gardasee Immobilienportal
GardaLiving-LogoGardaLiving
Dein Gardasee Immobilienportal
© Stasique - shutterstock.com

Finde Deine Traumimmobilie am Gardasee!

Sie befinden sich hier:
  1. Home
  2. Kaufinfos
  3. Fachberatung
  4. Notar

Notarielle Beglaubigung

Für die Eigentumsübertragung einer Immobilie ist in Italien ein Notar zwingend vorgeschrieben. Er ist unparteiisch, repräsentiert also weder Verkäufer noch Käufer, sondern den italienischen Staat. Seine Pflicht ist es, alle Formalitäten zu prüfen und nicht, die Interessen von Verkäufer oder Käufer zu schützen und Sie über Risiken oder mögliche Betrügereien aufzuklären – hierfür sollten Sie auf jeden Fall einen Rechtsanwalt engagieren.

Während es nicht unbedingt notwendig ist, dass ein Notar beim Abschluss des Vorvertrages hinzugezogen wird, muss er bei der Unterzeichnung des finalen Kaufvertrages auf jeden Fall anwesend sein. Er verfasst die endgültige Verkaufsurkunde und bezeugt die Unterschriften sowie die Zahlung des im Kaufvertrag veranschlagten Kaufpreises, abzüglich bereits geleisteter Anzahlungen. Mit dem Abschluss des notariellen Kaufvertrages geht das Eigentum an der Immobilie unmittelbar auf den Käufer über!

Vor Abschluss des Kaufvertrages kontrolliert der Notar, ob die Immobilie im Immobilienregister registriert- und der Verkäufer als Eigentümer eingetragen- und zum Verkauf der Immobilie ohne Zustimmung Dritter berechtig ist. Weiterhin muss der Notar prüfen, ob der Verkäufer die Immobilie rechtmäßig erworben hat und es sich hierbei um ein genehmigtes Objekt und nicht um einen “Schwarzbau“ handelt.

Nach Abschluss des Kaufvertrages muss der Notar den neuen Besitzer binnen 20 Tagen nach Vertragsunterzeichnung auf dem Liegenschaftsregister registrieren und alle hierfür notwendigen Formalitäten vorbereiten. Ohne diese Registrierung ist der Kaufvertrag Dritten gegenüber nicht wirksam! In diesem Zuge begleicht der Notar im Namen des neuen Besitzers auch die Grunderwerbssteuer.

Das Honorar hängt sowohl vom Umfang seiner Tätigkeiten als auch vom Wert des Kaufobjekts ab. Hinzu kommen eventuelle weitere, von Ihnen beanspruchte Leistungen, und sonstige, in Ihrem Namen getätigte, Ausgaben. Oftmals haben Immobilienagenturen gute Kontakte zu Notaren oder gar eine fixe Kooperationen, sodass Ihnen der kooperierende Notar einen Fixpreis für seine Arbeitsleistung anbieten kann. Sein Honorar ist für gewöhnlich bei Abschluss des Kaufvertrages fällig.

In Italien ist es üblich, dass der Notar von Seitens des Käufers bestimmt wird.

Weitere Informationen rund um den Immobilienkauf

Bleiben Sie informiert