GardaLiving-LogoGardaLiving
Dein Gardasee Immobilienportal
GardaLiving-LogoGardaLiving
Dein Gardasee Immobilienportal
© Lisa S. - shutterstock.com

Finde Deine Traumimmobilie am Gardasee!

Sie befinden sich hier:
  1. Home
  2. Kaufinfos
  3. Kaufnebenkosten
  4. Erhaltungskosten

Jährliche Kosten für Immobilien in Italien

Nicht nur beim Erwerb einer Immobilie, sondern auch in den Folgejahren fallen für den Erhalt einer Immobilie in Italien diverse Steuern und Gebühren an. Neben den gewöhnlichen Unkosten für Strom, Wasser, Gas und Instandhaltung sind dies insbesondere:

Gemeindesteuer (IUC)

Die jährlich anfallende Gemeindesteuer setzt sich aus drei Komponenten zusammen: 

  • Immobiliensteuer IMU

  • Servicegebühr TASI

  • Müllgebühr TARI 

Da jede Gemeinde Höhe, Anzahl und Fälligkeit der Raten der einzelnen Komponenten der Gemeindesteuer individuell festlegt, müssen sich Immobilienbesitzer und -nutzer diesbezüglich direkt bei der entsprechenden Gemeinde informieren. mehr

Einkommenssteuer (IRE/IRPEF)

Sollten Sie mit Ihrer Immobilie künftig Einnahmen aus Vermietung oder Verpachtung erzielen, wird das steuerpflichtige Einkommen von 85 % der Bruttomiete berechnet. Bitte beachten Sie, dass In Italien auch das selbst genutzte Immobilieneigentum der Einkommenssteuer unterliegt. Zwar ist der Katasterertrag vollständig absetzbar, nichts desto trotz sind Sie auch als ausländischer Immobilienbesitzer in jedem Fall zur Abgabe einer italienischen Steuererklärung verpflichtet! mehr

Weitere Informationen rund um den Immobilienkauf

Bleiben Sie informiert