GardaLiving-LogoGardaLiving
Dein Gardasee Immobilienportal
GardaLiving-LogoGardaLiving
Dein Gardasee Immobilienportal
© Aleksandra Zaitseva - shutterstock.com

Finde Deine Traumimmobilie am Gardasee!

Sie befinden sich hier:
  1. Home
  2. Mietinfos
  3. Ferienvermietung
  4. Pflichten der Ferienvermietung

Pflichten durch die Ferienvermietung

Die Vermietung einer Immobilie als Ferienobjekt bringt diverse Pflichten mit sich.

Anmeldung der Urlauber und Abführung der Kurtaxe 

Was die bürokratische Abwicklung der Ferienvermietung angeht, so hat jede Gemeinde und jede Provinz individuelle Vorschriften. Für gewöhnlich muss die Ankunft eines jeden Gastes innerhalb eines gewissen Zeitraumes bei der Provinz und/oder Gemeinde gemeldet werden. Im Folgemonat muss zudem eine monatliche Aufstellung aller Gäste inklusive der angefallenen Kurtaxe ausgefüllt werden. Die eingenommene Kurtaxe ist monatlich per Banküberweisung abzuführen. Die Höhe der Kurtaxe entnehmen Sie der offiziellen Website der zuständigen Gemeinde.

Zahlung der Einkommensteuer

Selbstverständlich unterliegen auch die Einkünfte aus Ferienvermietungen (Mietdauer von maximal 30 Tagen) der Einkommenssteuer und müssen somit in der jährlichen Steuererklärung angegeben werden. Um zu vermeiden, dass Sie vom italienischen Finanzamt als gewerblicher Anbieter deklariert werden, informieren Sie sich vorab, welche Leistungen Sie im Zuge der privaten Ferienvermietung anbieten dürfen, denn die Grenzen zur gewerblichen Vermietung sind fließend!

Gut zu wissen

Seit dem 01.06.2017 sind die Vermittlungsportale und Vermittlungsagenturen dazu verpflichtet, die durch die Mieteinnahmen fälligen Steuern im Namen der Eigentümer automatisch an das Finanzamt abzuführen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Bleiben Sie informiert