GardaLiving-LogoGardaLiving
Dein Gardasee Immobilienportal
GardaLiving-LogoGardaLiving
Dein Gardasee Immobilienportal
© alice-photo - shutterstock.com

Finde Deine Traumimmobilie am Gardasee!

Sie befinden sich hier:
  1. Home
  2. Mietinfos
  3. Nützliche Informationen
  4. Zusatzkosten

Mehrausgaben beachten

Neben der monatlichen Miete und den üblichen Nebenkosten entstehen bei Abschluss eines Mietvertrages auch Unkosten für gebührenpflichtige Marken, Kaution, Vertragsregistrierung sowie eventuelle Maklergebühren.

Vertragsregistrierung

Alle langfristigen Mietverträge müssen binnen 30 Tagen nach Vertragsabschluss vom Vermieter öffentlich registriert werden. Erst nach abgeschlossener Registrierung erhält der Mietvertrag seine volle Gültigkeit!

Die Kosten der Vertragsregistrierung werden von Mieter und Vermieter zu gleichen Teilen getragen und betragen 2 % der Jahresmiete, mindestens aber 67 Euro. Es ist möglich, die Kosten der Vertragsregistrierung zu 100 % auf den Vermieter zu übertragen. Es ist im Gegenteil dazu aber nicht möglich, die Kosten alleine dem Mieter zuzuschreiben.

Achtung: Eine verspätete Zahlung der Registersteuer hat eine Strafe in Höhe von 120 – 240 % des geschuldeten Betrages zzgl. Verzugszinsen zur Folge!

Bei mehrjährigen Mietverträgen muss die Registrierung im jährlichen Rhythmus erneuert werden oder kann im Voraus auf einmal bezahlt werden. Bei Vorauszahlung erhalten Sie einen Rabatt auf die Registrierungsgebühren. Sollten Sie den Mietvertrag wider Erwarten vorzeitig auflösen, werden Ihnen die zu viel bezahlten Registrierungsgebühren zurückerstattet.

Kaution

Das Gesetz sieht vor, dass die vom Mieter zu hinterlegende Kaution 3 Monatsmieten nicht überschreiten darf, da diese nur den Zweck hat, durch Sie verursachte Schäden an dem Mietobjekt richten zu lassen. Der Vermieter darf die Kaution teilweise oder im vollen Umfang nur dann einbehalten, um von Ihnen verursachte Schäden an der Immobilie zu reparieren.

Die Kaution kann anhand einer Bank- oder Versicherungsbürgschaft, einem garantierten Scheck oder aber bar bezahlt werden. In jedem Fall ist der Vermieter verpflichtet, die Kaution nach Beendigung des Mietverhältnisses binnen zwei Monaten zurückzuerstatten und dem Mieter die jährlich anfallenden Zinsen zu überweisen. Sollte sich der Vermieter nicht an die jährlichen Zinszahlungen halten, haben Sie 10 Jahre Zeit um diese einzuklagen, ehe Ihr Anspruch darauf verjährt.

Maklerprovision

Wird das Mietobjekt über einen Immobilienmakler vermittelt, so beträgt dessen Provision sowohl für den Mieter als auch für den Vermieter üblicherweise je 1 Monatsmiete. Diese wird mit Unterzeichnung des Mietvertrages fällig.

Achtung!

Haben Sie eine Immobilie einmal mit einem Makler besichtigt, hat dieser in jedem Fall Anspruch auf Provision, auch für den Fall, dass Sie die Immobilie zu einem späteren Zeitpunkt direkt, oder über einen anderen Makler anmieten!

Bleiben Sie informiert