GardaLiving-LogoGardaLiving
Dein Gardasee Immobilienportal
GardaLiving-LogoGardaLiving
Dein Gardasee Immobilienportal
© Sidarta - shutterstock.com
Sie befinden sich hier:
  1. Home
  2. News
  3. Gardasee allgemein
  4. Erdrutsch in Malcesine

Malcesine: Uferstraße nach Erdrutsch nur einspurig befahrbar

Montag, 28. Januar 2013

Am Freitag, den 25.01.2013, ist in der Località Navene, nördlich von Malcesine, ein enormer Erdrutsch bis auf die Gardasena Uferstraße hinabgegangen. Der 50 bis 70 Kubikmeter umfassende Felsbrocken aus Geröll, Stein und Schutt hat sich zwischen 9.30 und 10 Uhr von der Steilwand gelöst und nur um Haaresbreite ein Wohnhaus verfehlt, welches sich zusammen mit drei anderen Gebäuden am Spurrand des Erdrutsches befindet. Nachdem die Gardesana Uferstraße zuerst bis in die Abendstunden gesperrt wurde, ist sie jetzt bis auf weiteres nur einseitig befahrbar.

Die Ursache des Erdrutsches ist noch nicht vollkommen geklärt. An einem der anliegenden Häuser werden derzeit jedoch Bauarbeiten zur Gebäudeerweiterung durchgeführt. Eine fehlende Stützmauer könnte Auslöser des Erdrutsches gewesen sein. Auch wenn Geologen weitere Erdrutsche ausschließen, wurden die Bauarbeiten an dem Wohnhaus vorerst eingestellt und die Anwohner bis auf weiteres evakuiert. Zur vorübergehenden Absicherung der Felswand wurden mobile Zementbarrieren aufgestellt so dass bei eventuellen weitere Erdrutschen der Straßenverkehr nicht gefährdet wird.

Die Bauarbeiten zur Wiederherstellung und Absicherung des Steilhanges sollen jetzt so schnell wie Möglich beginnen um sicherzustellen dass diese auf jeden Fall noch vor Ostern abgeschlossen werden und somit unnötige Verkehrsbehinderungen zur Ferienzeit vermieden werden.
(Quelle: l’arena.it vom 26.01.2013)

Weitere Gardasee-Meldungen

Bleiben Sie informiert