GardaLiving-LogoGardaLiving
Dein Gardasee Immobilienportal
GardaLiving-LogoGardaLiving
Dein Gardasee Immobilienportal
© Sidarta - shutterstock.com
Sie befinden sich hier:
  1. Home
  2. News
  3. Gardasee allgemein
  4. Newsflash 01–2017

Der Gardasee im Sommer 2017: Teil 1

Montag, 25. September 2017

Auch am Gardasee macht sich langsam der Herbst bemerkbar. Die Blätter verfärben sich, lange Sommertage verblassen zu schönen Erinnerung. Es ist Zeit für ein neues Kapitel. Und es ist Zeit nochmal zurückzuschauen: Was hat sich diesen Sommer am Gardasee so alles getan? „Bunt“ ging es in jedem Fall auch in den einzelnen Gemeinden zu, die unseren schönen See säumen. In vielerlei Hinsicht. Von Nord nach Süd hat jeder Ort seine eigene, sommerliche Geschichte geschrieben. Über einige davon möchten wir hier in unserem speziellen dreiteiligen Sommernewsflash kurz berichten.

Gute Neuigkeiten für Sportbegeisterte, Wanderer und Spaziergänger

Arco
Romarzollo eröffnet einen neuen Fussballplatz

Der neue Fussbalplatz von Arco ist außer an drei Nachmittagen während der Fussballsaison für die Öffentlichkeit geöffnet. An den drei besagten Nachmittagen trainiert die Fussballmanschaft. Sonst braucht man keinerlei Einschreibung in keiner der sportlichen Vereine, freut sich die Comune, denn der „Campo“ soll ein Ort sein, wo die Jugend sich wann immer treffen kann, um am gemeinsamen Sport Spaß zu haben. Um Vandalismus erst gar keine Chance zu geben, wurde eine Videoüberwachung installiert.

Castelnuovo del Garda
Im Juni wurde die neue Seepromeande von Castelnuovo – Ronchi – eingeweiht

Bereits 2015 wurde ein Teil des Spazierweges von Castelnuovo del Garda entlang des Sees restauriert, der Lido Campanello. Nun wurde ein neuer Abschnitt fertiggestellt, die Strecke von Ronchi vom Steg Navigarda zum Rio Dugale. Eine neue Pflasterung und neue Beleuchtungen wurden unter anderem bei den Arbeiten vorgenommen.

Costermano sul Garda
Sportliche Investition für eine neue Sportanlage

Die Comune Costermano sul Garda investiert aktuell 518.000 Euro um die Energieeffizienz ihrer öffentlichen Sportanlage zu verbessern. Erst 2016, erinnert sich der Bürgermeister, wurden wichtige Arbeiten, die Erdbebensicherheit betreffend, ausgerichtet. Schritt für Schritt also, sei es im Inneren oder Äußeren der Sportanlage, wird unternommen, was jedermann zu Gute kommt. Schritte, die in eine richtige Richtung gehen, auf dem Weg zu einer gesünderen Umwelt.

Gardone Riviera
Die neue Seepromenade Salò-Gardone wurde eröffnet

Ende Juli wurde der wundschöne, neue „Lungolago“ zwischen Salò und Gardone eröffnet, die Seepromenade also, welche die beiden Orte verbindet und deren neues Gesicht 400.000 Euro gekostet hat. Die beiden Comunen haben eng miteinander gearbeitet, sogar die Bodenpflasterungen wurden einander angepasst, um die gleiche architektonische Sprache zu sprechen. Wer einen Spaziergang entlang des Sees in dieser Gegend plant, sollte auch das berühmte Anwesen von Gabriele D’Annunzio nicht auslassen.

Ponale
Sicherheitsvorkehrungen für den Wanderweg Ponale

Es ist einer der am meist besuchten und faszinierensten Wanderwege in der Provinz von Trento und ab Oktober wird er geschlossen sein, um wichtige Sicherheitsvorkehrungen zu treffen. Ausschlaggebend war sicher unter anderem ein drammatischer Unfall, bei welchem ein dreijähriges Mädchen durch die überhängende Wand von einem Steinschlag am Kopf getroffen wurde. Die Arbeiten werden wahrscheinlich parallel zur Realisation des Fahrradwegs zwischen Limone und Riva laufen.

Salò
Die Leichtatletikbahn von Salò soll nun auch sportlicher Treffpunkt werden und nationale Wettkämpfe austragen

Das Lino Turrina Stadion von Salò (6500 qm hellblaue Piste, 8 Laufbahnen) wurde bereits grundsaniert und investiert jetzt für seine Qualifikation in eine lange Liste an Sportausrüstungen: Hindernisse, Matratzen, Stoppuhren, Gewichte, Diskuswurf-Geräte, Stabhochsprung-Geräte und vieles mehr. Zugang (auch nur um auf der Piste zu spazieren) soll in Zukunft jeder haben, der sich in einem der sportlichen Vereine von Salò eingeschrieben hat und somit einen gültigen Mitgliedsausweis besitzt. Der jährliche Beitrag beträgt zwichen 10–15 Euro. Ein ärztliches Gesundheitszeugnis ist weiters erforderlich.

Toscolano Maderno:
Der beeindruckende Covoli Steg in der Valle delle Cartiere wird renoviert

Es soll nur vier Monate dauern bis der überhängende Steg, der die Covoli Schlucht im schönen Papiermühlental überquert, nach fünf Jahren, in denen er geschlossen war, endlich wieder hergestellt ist. Somit kann er Wanderern und Radfahrer erneut seine Faszination bieten.

Das neue Kletterparadies „Falesia delle Camerate“ wurde eröffnet

In die Hand genommen hat das Projekt der Gardacliming Verband, der sich für den Outdoor-Tourismus einsetzt. Die Kletterwand war seit den 80-iger Jahren sich selbst überlassen gewesen und wurde daher wenig genützt. Das soll von nun an anders werden, da in umittelbarer Nähe des Kletterparadieses auch viele, neue Wanderrouten erstellt worden sind. Die Wand, gegen Norden ausgerichtet, ist auch an heißen Sommertagen schön zum klettern. Man erreicht sie in einem nur 3 Minütigen Fussmarsch. Ein kühler Wildbach und mehrere Picnic-Areale unterstreichen die Idylle.

(Quelle: gardapost.it)

 

Weitere Gardasee-Meldungen

Bleiben Sie informiert