GardaLiving-LogoGardaLiving
Dein Gardasee Immobilienportal
GardaLiving-LogoGardaLiving
Dein Gardasee Immobilienportal
© Sidarta - shutterstock.com
Sie befinden sich hier:
  1. Home
  2. News
  3. Gardasee allgemein
  4. Newsflash: Juli 2018

Newsflash: Der Gardasee im Juli 2018

Freitag, 27. Juli 2018

Wir haben es wohl den vielen Regenfällen des vergangenen Frühlings zu verdanken, dass die Natur um den Gardasee auch in diesem Hochsommer immer noch herrlich grün ist. Grün ist auch die Flagge, welche die Wälder einiger Regionen um den Gardasee als Auszeichnung erhalten haben. Und „grün“ ist unser aktueller Newsflash. Denn der Gardsee ist beliebter denn je, was man an den steigenden Touristenzahlen der letzten Jahre erkennen kann. Auch Urlauber aus Russland und China sind immer öfter am Gardasee zu sehen. Und überall dort, wo sich viele Menschen tummeln, muss auch etwas für den Umweltschutz getan werden. Genau das wird vielerorts um den See gemacht.

Während in einigen Dörfern, die den Gardasee säumen, ein temporäres Auto- und Fahrradverbot eingeführt wurde, finden Gemeinden wie Bardolino un Salò einen Weg mit dem produzierten Müll umzugehen.

Weitere schöne Nachrichten: In Limone dürfen sich Biker über die frisch eingeweihte Fahrradroute freuen. Ein stellenweise schwebendes Fahrradvergnügen, das bereits jetzt Besucherrekorde verzeichnet und dazu noch die Staugefahr reduziert, da die zum Teil engen Straßen des Westufers nun fast nur mehr von Autos genutzt werden.

Und wer selbst mit einem Besuch am Gardasee liebäugelt, sollte die Möglichkeit von Immobilienbesichtigungen nicht außer Acht lassen. Aber Vorsicht: Auch Immobilienmakler machen zum Teil Sommerurlaub, es ist also ratsam sich im Vorfeld um Maklertermine zu kümmern.

Die Themen im Überblick

  • Bardolino: Das Städtchen räumt auf
  • Gardasee generell: Der ärztliche Bereitschaftsdienst für Urlauber
  • Lonato: Der Event-Pavillion der Rocca ist fertiggestellt
  • Peschiera del Garda: Das Ökosystem des Gardasees schützen
  • Salò: Sonntäglicher Müllabholdienst für Ferienwohnungsbesitzer
  • Eine grüne Flagge für die Wälder des Gardasees

Bardolino: Das Städtchen räumt auf

Überall dort, wo Orte hohe Besucherzahlen verzeichnen, muss man mit einer gewissen Verschmutzung rechnen, oftmals nicht getrenntem Müll und Abfall auf den Straßen. Doch Bardolino weiß sich zu helfen und setzt ein symbolisches Zeichen. Die über 100 Kinder und Jugendlichen eines Sommercamps wurden in ein Umweltprojekt verwickelt und sammelten gemeinsam eine Menge Straßenmüll. Mit Handschuhen, Kübelchen und Schaufeln bewappnet, erregten sie einiges Aufsehen und wurden selbst für das Thema Umweltschutz sensibilisiert.

Gardasee generell: Der ärztliche Bereitschaftsdienst für Urlauber

Ein zusätzlicher ärztlicher Bereitschafts- und Notdienst für Ausländer, Urlauber und auch Einheimische wird mit der Sommersaison neben den normalen Krankenhäusern in vielen Orten rund um den Gardasee angeboten. Von Montag bis Sonntag, Feiertage eingschlossen, steht die Guardia medica touristica zB wöchentlich 175 Stunden an der Ostseite des Gardasees zur Verfügung. Das Service ist in Lazise, Peschiera, Castelnuovo, Bardolino, Garda, Brenzone, Malcesine, Spiazzi, San Zeno und Ferrara aktiv

Lonato: Der Event-Pavillion der Rocca ist fertiggestellt

Er war wegen seiner modernen Struktur ein äußerst umstrittenes Bauprojekt, doch nun, nach zwei Jahren, ist der Event-Pavillion fertiggestellt. Der gläserne Kubus, welcher die Rocca di Lonato krönt, ist somit ganzjährig bereit für Events verschiedenster Art. Von Hochzeiten hin bis zu geschäftlichen Konferenzen, bietet das Gebäude, welches auch mit einer Küche ausgestattet ist, zudem die Möglichkeit in die Ugo da Como Fondation einzublicken. Es kann bis zu 290 Personen fassen.

Peschiera del Garda: Das Ökosystem des Gardasees schützen

Das Ökosystem des Gardasees aufrecht zu erhalten, seine Trinkwasserqualität zu schützen, um nicht zuletzt das Habitat zahlreicher Lebewesen zu garantieren, ist ein Anliegen, welches den Gardasee am Projekt Incatch teilnehmen lässt. Incatch ist ein internationales Projekt, welches sich dem Management von Wasserbecken generell widmet. In Peschiera del Garda fand nun ein Meeting statt, in dessen Mittelpunkt ein kleiner Roboter stand, welcher im Zuge eines Testverfahrens am Gardasee eingesetzt werden soll. Neue Arten von Wasseranalysen und Kontrollen zu erstellen ist Ziel des Tests.

Salò: Sonntäglicher Müllabholdienst für Ferienwohnungsbesitzer

Endlich! Als erste Gemeinde am Gardasee erfüllt Salò Besitzern von Ferienwohnungen einen langgehegten Wunsch: wer in Salò einen Zweitwohnsitz hat, kann sich nun über das Umweltamt der Gemeinde für einen Müllabholdienst, der jeden Sonntag Abend den Wochenendmüll entsorgt, anmelden (differenziata@comune.salo.bs.it). Dieser vielerorts gewünschte Service befindet sich noch in der Testphase und ist zurzeit zu stabilisierten Uhrzeiten an drei Stellen der Ortschaft aktiv: Carmine, Campoverde und in der Fraktion Barbarano.

Eine grüne Flagge für die Wälder des Gardasees

Während – wie bereits berichtet – an manchen Orten des Gardasees eine blaue oder eine lila Flagge als Auszeichnung für Umweltschutz oder leicht zugängliche Bauwerke wedelt, dürfen sich nun folgende neun Gemeinden zu Berge über eine grüne Flagge freuen: Salò, Gardone Riviera, Toscolano Maderno, Gargnano, Tignale, Tremosine, Limone, Valvestino und Magasa haben bewiesen, dass sie in Umweltschutz und Qualität was Agrikultur und den Tourismus betrifft investieren. Zahlreiche Wanderrouten und Parks in den Wäldern zeugen von der Erschließung der vielgeschätzen Umweltressourcen der wunderschönen Gegend über dem Gardasee.

(Quelle: bresciaoggi; l’arena; gardapost)

 

Bleiben Sie informiert