GardaLiving-LogoGardaLiving
Dein Gardasee Immobilienportal
GardaLiving-LogoGardaLiving
Dein Gardasee Immobilienportal

Finde Deine Traumimmobilie am Gardasee!

Sie befinden sich hier:
  1. Home
  2. Wissenswertes
  3. Schulsystem

Kinderkrippe, Kindergarten & Schule am Gardasee

Es ist nichts ungewöhnliches, dass es ausländische Familien berufsbedingt oder auch privat für einige Zeit, manchmal auch Jahre, an den Gardasee verschlägt. Da stellt sich dann ziemlich schnell die Frage: Wo bringe ich meine Kinder unter? Welche Möglichkeiten von Kindergärten gibt es? Wie funktioniert Schule in Italien im allgemeinen? Gibt es vielleicht sogar internationale Schulen am Gardasee?

Auf diese Fragen gehen wir in folgendem Artikel genauer ein.

Das italienische Schulsystem

Prinzipiell gilt die Bildungspflicht in Italien für Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis sechszehn Jahren. Das heißt der Besuch einer Kinderkrippe bzw eines Kindergartens ist nicht obligatorisch. Die meisten Eltern entscheiden sich jedoch für eine Kinderkrippe (asilo nido), die Kinder bis zum vollendeten 3. Lebensjahr betreut, und einen Kindergarten (scuola del infanzia/scuola materna), welcher Kinder im Alter von 3–6 Jahren aufnimmt.

Die Grundschule (scuola primaria/scuola elementare) dauert anschließend fünf Jahre. Danach folgen drei Jahre Mittelschule (scuola secondaria di primo grado/scuola media), nach welcher die Schüler die Möglichkeit haben eine Oberschule zu besuchen (scuola superiore). Hierbei unterscheidet man zwischen den Gymnasien (licei) oder den Fachoberschulen (istituti tecnici), welche beide mit dem Abitur (esame di maturità) abschließen und somit den Zugang zur Universität erlauben. Man kann nach der Mittelschule aber auch eine Berufsschule besuchen (istituto professionale). Diese dauert zwischen 3 und 5 Jahren und beinhaltet eine zielgerichtete Ausbildung zum jeweils gewählten Beruf.

Zusammengefasst kann man also über die Dauer der verschieden Schulsparten sagen
  • Dauer der Kinderkrippe: bis zum 3. Lebensjahr
  • Dauer des Kindergartens: 3 Jahre (bis zum 6. oder 7. Lebensjahr)
  • Dauer der Grundschule: 5 Jahre
  • Dauer der Mittelschule: 3 Jahre
  • Dauer der Oberschule: 3–5 Jahre
Ausführlichere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf den nachfolgenden Links

Ferien

Zu beachten ist weiters die Aufteilung der Schulferien: während es unter dem Jahr außer den obligatorischen vierzehntätigen Weinachtsferien kaum schulfreie Tage gibt, erstrecken sich die Sommerferien über einen Zeitraum von mehr als drei Monaten. Im Berufsleben stehende Eltern nehmen deshalb meist das vielfältige Angebot von Summercamps (auch Grest genannt) in Anspruch. Diese finden teilweise in den Gebäuden der öffentlichen und privaten Schulen statt oder aber in Sporteinrichtungen, kirchlichen Einrichtungen sowie an anderen Plätzen, die dem Schwerpunkt des jeweiligen Camps dienen – Sport, Sprache, Tiere… Alle gemeinsam sind kostenpflichtig. Die Preise variieren je nach Art des Camps.

Gut zu wissen

Wer in Italien einen Kindergarten oder eine Schule besuchen will, obliegt übrigens seit 2017 der Impfpflicht von insgesamt 12 Impfungen. In Kindergärten gibt es mittlerweile keinen Zugang mehr ohne diese Impfungen vorzuweisen, in den Schulen ist bei Nichtbeachtung derzeit mit einer Strafzahlung von 500 Euro pro Kind pro Jahr bis zum vollendeten 16. Lebensjahr zu rechnen. Da dieses Gesetz noch relativ neu ist, gibt es jedoch noch keine Erfahrungswerte, inwiefern die Bußgelder tatsächlich erhoben werden.

Unsere Themen für Sie:

Bleiben Sie informiert