GardaLiving-LogoGardaLiving
Dein Gardasee Immobilienportal
GardaLiving-LogoGardaLiving
Dein Gardasee Immobilienportal
© Tharakorn - shutterstock.com

Finde Deine Traumimmobilie am Gardasee!

Sie befinden sich hier:
  1. Home
  2. Wissenswertes
  3. Steuern in Italien
  4. Wertzuwachssteuer

Wertzuwachssteuer

Auf Immobilien, welche innerhalb von 5 Jahren weiterverkauft werden, wird eine – vom Verkäufer zu zahlende – Spekulationssteuer fällig. Diese wird auf den Mehrwert zwischen Einkaufspreis (inkl. Grunderwerbssteuern, Notar- und ggf. Maklerkosten) und Verkaufspreis der Immobilie erhoben und variiert je nach Steuerklasse.

Für den Fall, dass Sie die Immobilie nachweißlich als Erstwohnsitz genutzt-, oder durch Erbschaft oder Schenkung erworben haben, entfällt die Steuerpflicht. In diesem Falle müssen Sie als Verkäufer jedoch die Differenz des beim Immobilienerwerb in Anspruch genommenen, vergünstigten Steuersatzes von 4 % anstelle von 10 % auf Grunderwerbsteuer und Mehrwertsteuer zurückzahlen. Wird innerhalb eines Jahres ab Verkaufsdatum eine neue Immobilie mit Erstwohnsitz in Italien erworben, entfällt diese Nachzahlungspflicht.

Gut zu wissen

Der Kassationsgerichtshof hat im Jahr 2018 spezifiziert, dass die binnen einen Jahres neu erworbene und als Erstwohnsitz genutzte Immobilie nachweißlich exklusiv und in vollem Umfang vom Eigentümer genutzt werden muss, andernfalls entfällt der Anspruch auf Freistellung von der Steuerrückzahlung. Der Erwerb des nackten Eigentums an einer Immobilie ist somit nicht ausreichend, um von der Freistellung der Steuerrückzahlung zu profitieren.

Weitere nützliche Informationen

Bleiben Sie informiert